Freie Plätze in der Heilerziehungspflege und der Fachoberschule

Für die Fachoberschule im Bereich Gesundheit und Soziales können wir noch einige Schulplätze vergeben.

Wenn Sie an einer Ausbildung in der Heilerziehungspflege Interesse haben, können Sie einen Schulplatz erhalten, wenn Sie für die praxisintegrierte Ausbildung einen Praktikumsplatz bei einem Träger Ihrer Wahl vorweisen können.

Auskünfte: 02302/175-2711 oder verwaltung@comenius-berufskoleg.de

Unser Bildungsangebot - Ihre berufliche Zukunft

Vom Fachabitur zum Beruf als Erzieher/-in oder Heilerziehungspfleger/-in - Das Comenius Berufskolleg begleitet Sie von der Sekundarstufe I ins Berufsleben!

 

In einer persönlichen Atmosphäre mit individueller Beratung werden Sie von engagierten Lehrkräften auf Ihre Aufgaben vorbereit, damit Sie kompetent für Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderung arbeiten können.

 

  • Sie lernen in einer überschaubaren Atmosphäre (knapp 350 Schüler/-innen)
  • Sie finden eine gute, gepflegte Ausstattung vor
  • Sie haben immer Ansprechpartner/-innen und Beratung bei persönlichen oder schulischen Problemen
  • Sie werden von einem Team junger und erfahrener Kolleginnen und Kollegen unterrichtet
  • Sie können mitwirken über die SV, die bei jeder Lehrerkonferenz anwesend sein kann
  • Sie sind immer Person, nie Verwaltungsnummer
  • Wir bieten im Rahmen des Erasmus-Projektes in Berufspraktikum im Ausland an.
  • Sie können in allen Bildungsgängen der Fachschule ein religionspädagogisches Zertifikat erwerben.

Wir bieten drei Bildungsgänge an.

 

Fachoberschule für Gesundheit und Soziales

Hier gelangen Sie zum Fachabi! Damit stehen Ihnen die Türen zu ALLEN Fachhochschulstudiengängen offen.

Ferner erwerben Sie die Zugangsvoraussetzung für die Fachschule für Sozialpädagogik (Erzieher/-in) und die Fachschule für Heilerziehungspflege (Heilerziehungspfleger/-in).

 

Die Fachschule für Sozialpädagogik

 Sie wollen Erzieher/-in werden? Wir bieten zwei Wege zu diesem Ziel.

  • Praxisintegrierte Ausbildung (PIA)
    Drei Jahre lang wechseln Praxis und Schule ab. 
    Ein zweites Arbeitsfeld lernen Sie intensiv im Rahmen eines "Wechselpraktikums" von insgesamt  acht Wochen kennen. Sie erhalten eine Vergütung. Diese ist angelehnt an die Vergütung im Berufspraktikum verteilt auf drei Jahre.
    Der Erwerb eines religionspäd. Zertifikats ist möglich.

 

  • Schule und Berufspraktikum (2+1)
    Sie gehen zwei Jahre zur Schule und haben in dieser Zeit 16 Wochen Praktikum.
    Im Rahmen der Ausbildung können Sie ein religionspädagogisches Zertifikat erwerben.
    Das 3. Jahr ist das Berufspraktikum, d.h. Praxis in der Einrichtung und ca. 160 Stunden Fortbildung und Unterricht.
    Durch das  Erasmus-Projekt können Sie bei uns das Berufspraktikum in Teilen im Ausland absolvieren.

 

Fachschule für Heilerziehungspflege

Sie wollen sich insbesondere um behinderte, von Behinderung bedrohte und/oder psychisch kranke Kinder, Jugendliche und Erwachsene kümmern? Dann sind Sie in der Fachschule für Heilerziehungspflege richtig.

Die Ausbildung bieten wir nur in der praxisintegrierten Form an.
NEU: Jetzt auch mit religionspädagogischem Zertifikarskurs!

 

Erwerb der Fachhochschulreife in den Fachschulen

In allen drei Ausbildungsformen der Fachschule KANN prinzipiell auch die Fachhochschulreife erworben werden. Dies hängt von den Möglichkeiten der Schule und auch von der Nachfrage im jeweiligen Jahrgang ab. Ob im kommenden Schuljahr diese Möglichkeit angeboten wird, entscheidet sich erst NACH der Anmeldephase. Zur Zeit bieten wir den Erwerb der Fachhochschulreife nicht an.

Kalender

Am CBK verfügbar