Der umgedrehte Klassenraum

 

In jeder Klasse sitzen sehr verschiedene Menschen. Sie unterscheiden sich nicht nur im Alter, in ihrer religiösen Überzeugung oder ihrer Hautfarbe. Beim Lernen unterscheiden Sie sich insbesondere in der Schnelligkeit wie sie etwas lesen, in der Fähigkeit sich etwas zu merken, in der Bereitschaft Schwierigkeiten zu überwinden, in der Stärke sich auf eine Sache trotz unruhiger Umgebung zu konzentrieren, in ihren Vorlieben für einen Arbeitsplatz und eine Arbeitszeit....

 

Und was machen wir? Wir zwängen sie zur gleichen Zeit in einen Raum und unterrichten alle gleichzeitig. Der Energieaufwand dafür ist hoch und die Uhrzeit passt meistens nicht.

 

Das kann nicht gut gehen!

Deshalb drehen wir den Unterricht um.

 

Beim Konzept des Flipped Classrooms bereiten sich die Studierenden  an einem E-Learning-Tag auf den Unterricht am folgenden Präsenztag vor. Sie bearbeiten dazu eine Aufgabe auf der Lernplattform und die Lehrkraft kontrolliert, kommentiert und bewertet dies.

 

Das kann nicht klappen! Sagen die Zweifler.

Bei uns klappt es! Probieren Sie es aus!

 

Das Konzept wird in den verschiedenen Bildungsgängen erprobt.

In der Unterstufe der Heilerziehungspfleger/innen ist schon ein Tag in der Woche, der abwechselnd als Präsenztag und als E-Learning-Tag durchgeführt wird.

 

Wäre das Konzept etwas für Sie? Probieren Sie es bei uns aus.

 

Kalender

Am CBK verfügbar