Die Mittelstufe der Heilerziehungspfleger haben sich im Unterricht intensiv mit der Spielentwicklung und Spielförderung im Bereich der Behindertenhilfe auseinandergesetzt. Anschließend haben Sie Spiele entwickelt, diese in leichter Sprache beschrieben und sich ein Feedback dazu eingeholt. Mit Hilfe der neuen Laptops war die Dokumentation dieser Phasen schnell geschehen, so dass ohne weiteren Arbeitsaufwand nun 24 Spiele als Spielekartei für die Klasse zur Verfügung stehen. Danach wurde gespielt, mit viel Freude wie man sieht.

Biografiegestützte Dokumentation in der Heilerziehungspflege

 

Im Rahmen der Jahresaufgabe, ein klientenorientiertes Buch zu erstellen, haben die Studierenden der HEP Mittelstufe Ihre Arbeiten vorgestellt. Besonderes Highlight war der Besuch von Hannah L.. Sie hat Ihr Buch selbst vorgestellt. Sie fand die Aufgabe, die Madita Persch für die Schule erarbeiten sollte toll. Beide sind der Meinung, dass Ihre Beziehung nun noch intensiver ist und sie voneinander gelernt haben

 

Abenteuer im Roboterland

Ein Projekt des Vertiefungsbereichs Medien für Kinder des Mathias-Claudius-Haus

Actionpainting

Im Rahmen der Projektwoche wurde von sieben Studenten/Innen des Comenius- Berufskollegs mit verschiedenem Klientel ein Kunstprojekt zum Thema „Actionpainting“ geplant und durchgeführt. Ziel der Projektwoche war es, den Teilnehmern die Möglichkeit zu bieten, sich mit neuen Materialien und Farben auseinanderzusetzen. Hierzu wurden drei verschiedene Einrichtungen (ein Kindergarten, eine Einrichtung für geistig beeinträchtigte Menschen, sowie eine Einrichtung für kognitiv- körperlich beeinträchtigte Menschen) besucht. Zusammen mit den Teilnehmern wurde mit Farbe,

Projekt „Actionpainting.pdf
PDF-Dokument [11.0 MB]

„Wie ich meinem Kind zu einem starken Selbstwertgefühl verhelfe“

Vortrag von Hans Peter Röhr 

Bei den über 100 Teilnehmer/innen im Comenius Berufskolleg herrschte aufmerksame Stille als Hans Peter Röhr aufzeigte, wodurch Eltern schon in frühen Jahren das Selbstwertgefühl der Kinder beeinträchtigen können. "Wenn man sich nicht willkommen und angenommen fühlt, kann das dramatische und nur schwer zu korrigierenden Folgen haben", so der Referent. Zum Glück zeigte er auch konkrete Hilfestellungen auf, wie man dem begegnen kann. Dabei spielt wohl das Nachdenken über die eigene Geschichte und die eigene Selbstgewissheit eine entscheidende Rolle, aber auch eine professionelle, akzeptierende Grundhaltung.

Faire Kita und BnE

Judith Altenbockum und ihr Kollege   Till Christofzik von www.faire-kita-nrw.de  führen die Beurfspraktanten anhand praktischer Beispiele in das Themenfeld Globalisierung ein.

Arbeiten mit dem Pi im Informatikunterricht der 12

Während die Schüler der FOS 12 am Raspberry Einstellungen vornehmen, können Sie den Aufgabenverlauf am Handy sehen und so ihr individuelles Lerntempo wählen. Der Lehrer hat die Zeit individuelle Hilfen zu geben.

Ökologische Bildung

Im Rahmen des Bildungsbereiches "Ökologische Bildung" fand am 7.12. ein kleiner Waldtag statt. Die Studierenden probierten verschiedene Methoden und Spiele aus, welche sie mit ihren Kindern und Jugendlichen aus den Praxiseinrichtungen ausprobieren können. Darunter waren zum Beispiel ein Mandala aus Naturmaterialien zu erstellen, nur durch Fühlen einen Baum wiederzuerkennen ("Wo ist mein Baum?") oder auch ein Fangspiel, welches mit einem Quiz über Waldbewohner verbunden wurde. Trotz frostiger Temperaturen sind alle mit einem guten Gefühl und neuen Ideen nach Hause gegangen und ein weiterer Waldtag steht auf der Wunschliste.

Moderne IT-Ausstattung

Das Comenius BK hat seine IT-Infrastruktur ausgebaut. Die Firma EPSON hat hierfür die Beamer geleifert und einen Bericht zu unserem Konzept verfasst:

 

"Für einen möglichst vielseitigen und abwechslungsreichen Unterricht sorgen im Comenius Berufskolleg seit Oktober 2017 insgesamt zwölf Ultrakurzdistanzprojektoren Epson EB-675W, von denen drei als interaktive Variante ausgeführt sind. Uwe Gronert, Schulleiter des Comenius Berufskollegs, erläutert: „Die interaktiven Projektoren an unserer Schule sind als Ersatz für die üblichen Schultafeln angeschafft worden, die aber auch jetzt noch in manchen Klassen verfügbar sind. Besonders wichtig war bei der Neuanschaffung der Projektoren eine gleichartige Ausrüstung der Klassen, denn das macht die Nutzung der Geräte für Kollegen und Schüler sehr einfach – eine lästige Umstellung auf ein raumabhängiges, unterschiedliches Equipment entfällt."

Hier finden Sie weitere Projekte  [klick]