Zertifikatskurs abgeschlossen

Nach zwei intensiven Jahren mit Frau Ossenberg-Gentemann gehen fünf Oberstufenstu-dienrede der 2+1 Ausbildung mit einem religionspäda-gogischen Zertifikat ins Berufspraktikum. Dazu unseren herzlichen Glückwunsch! 

            Festakt zum Abschluss des                              125 jährigen Jubiläums

 

Das Comenius Berufskolleg als älteste Schule Westfalens feiert mit Persönlichkeiten aus der Gesellschaft, Politik und Schule. Den Festvortrag hielt Prof. Dr. Sigurd Hebenstreit. Mit anekdotischen Anmerkungen zur Geschichte der Ausbildung konnten die Gäste dem Werdegang der Schule nachspüren. Herr Koch als Hauptgesellschafter des Comenius Berufskollegs machte in seinem Grußwort auf die Notwendigkeit von Ausbildung im Zuge des Fachkräftemangels aufmerksam. Poetinnen des Comenius Berufskollegs haben anschließend ihre Gedankenwelt durch Poetrys mit dem Publikum geteilt. Die musikalische Begleitung von Pfarrer Ditthardt rundete die Festlichkeit ab. Die Festgäste konnten in einem Klassenbuch Ihre Wünsche ausdrücken. Die Chance ließ sich keiner entgehen, denn wann ist dazu schon Gelegenheit.

 

Aktionen mit den Geldern Ankommen und Aufholen nach Corona

Die Studierenden der Heilerziehungspflege haben sich mit Jaquila Karnatz, einer zertifizierten Fachkraft für Gebärdensprache, über zwei Tage mit dem Erlernen der Grundregeln dieser Art der Kommunikation beschäftigt.

Der Gebärdensprachkurs war eine sehr gute Erfahrung für einen besseren und sicheren Umgang mit gehörlosen Menschen, so die Meinung der Klasse.

Wir haben einen umfangreichen Einblick in die Kommunikationsmöglichkeiten bekommen.

Das Erlernen des Alphabets, Zahlen und das Einsetzen von vereinfachten Gebärden hat großes Interesse geweckt, sich auf dem Gebiet weiterzubilden.

Die Gelder des Programms Ankommen und Aufholen nach Corna haben dies ermöglicht. 

Lernortkooperation entwickelt mit Lehrkräften einen Ausbildungsplan für die Erzieherausbildung

Thema des Lernortkooperationstreffens war diesmal der Ausbildungsplan. Die Praxisanleitungen haben sich dazu im Rahmen des Lernortkooperationstreffens durch die Lehrkräfte zunächst einen Überblick über die Ausbildung in der Schule verschafft, um dann die Ausbildung in der Praxis zu beleuchten. Ziel war, beide Themenfelder besser miteinander zu verbinden. Es ist in der gemeinsamen Arbeit zwischen Schule und Praxiseinrichtungen zunächst ein Plan für die Unterstufe besprochen und aufgestellt worden. Zu finden ist dieser unter Download PIA Erzieher. Im nächsten Lernortkooperationstreffen möchten sich die Beteiligten mit der Mittelstufe beschäftigen.

Die Bilder zeigen die intensive Berbeitung.

Schulfest - Schulfest - Schulfest - Schulfest

Projektwoche am Comenius Berufskolleg

Im Zeitraum vom 05.09 bis 09.09.2022 gab es für die ganze Schule eine Projektwoche, an der alle Jahrgänge beteiligt waren.

Zur Auswahl wurden mehrere Projekte mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten:

- Pen and Paper

- Kommunikation mit allen Sinnen

- Nachhaltiger Outdoor-Klangpfad

- Erlebnispädagogische Angebote

- Social Media

- Achtsam durch den Schulalltag

- Catering

- Achtsames Papierschöpfen

- Flohmarkt

- Fotobox

- Planungstreffen Comenius Cup

- Zusatz: Körpersprache

In der Pen and Paper Gruppe wurden Rollenspiele für Vorschulkinder erstellt. Dabei geht es darum, in fiktive Rollen einzutauchen, eigene Wege zu finden und das eigene bewusste Handeln und deren Konsequenzen zu erforschen. https://www.edutale.de/aktuelles 

Anhand von Wahrnehmungsübungen und Rollenspielen wurden am Freitag die Ergebnisse des Workshops “Kommunikation mit allen Sinnen” in der Turnhalle präsentiert.

Der Workshop “Nachhaltiger Outdoor-Klangpfad” stellte aus alten Gegenständen, rund um das Schulgelände, mehrere Abschnitte eines Klangpfades her. Diese wurden aus recycelten Materialien hergestellt und können von den Besuchern ausprobiert werden.

Erlebnispädagogische Angebote wurden für das Schulfest geplant, entwickelt, aufgebaut und durchgeführt. Das hauptsächliche Thema war: Selbsterleben und Reflexion. Anschauen kann man sich dies beim Schulfest in der Turnhalle.

Die Social Media Gruppe hat zusammen einen neuen Instagram-Account, von Studierenden für Studierende, erstellt. Darin stehen Informationen zum Schulleben, Lehrende werden vorgestellt (Steckbriefe) und Projekte dargestellt; alles in Form von Beiträgen oder Storys.

https://instagram.com/studis_cbk?igshid=YmMyMTA2M2Y=

Um achtsam durch den Schulalltag zu finden, wurden verschiedene Methoden ausprobiert und präsentiert. Insbesondere mit Einblicken in die Glücksforschung und die positive Psychologie.

Das Catering Team hat sich um Essen und

Getränke durch Spenden gekümmert.

Die Studierenden und Lehrkräfte konnten

eigene Spendenideen mitbringen oder sich in

die Liste eintragen.

Selbstverständlich wurde sich auch um

vegetarisches und veganes Essen gekümmert.

Dieses wird explizit gekennzeichnet.

In den Kunsträumen wurde Papier hergestellt. Der Aspekt dabei lag darauf, Papierherstellung in der Praxis mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auszuprobieren. Es gab kreative Experimente für alle Sinne; mit hochwertigen Faserstoffen, Rohstoffen und Veredelungen.

Auch für den Flohmarkt wurden unterschiedliche Spenden gesammelt. Verkauft werden Bücher, Kleidung in allen Größen, verschiedene Arten von Taschen und vieles mehr.

Im Foyer der Schule hat eine Gruppe eine große Fotobox aufgestellt. Diese haben sie eigenständig geplant und aufgebaut und mit Spraydosen oder Wandfarbe veredelt. Somit gibt es die Möglichkeit für die Besucher des Schulfestes mit unterschiedlichen Verkleidungen Fotos von sich zu machen.

Leider ist der Comenius Cup vom 26.08.2022 ausgefallen. Für einen neuen Termin und die rundum Organisation war die Gruppe: Planungstreffen, zuständig. Dort wurden erste Schritte für den nächsten Comenius Cup 2023 besprochen und festgelegt.

Das Projekt Körpersprache fand nur am Dienstag statt. Thema waren die Grundlagen der Kommunikation und der Körpersprache, das heißt, selbstbewusstes Auftreten, Mimik/Gestik oder der Umgang mit dysfunktionalen Emotionen. Frau Wolf hielt einen Vortrag dazu.

Vor einigen Wochen wurden Einladungen an Ehemalige, Eltern, Kinder, Praxisanleiter:innen für das Schulfest verschickt.

Am Freitag, den 9. September von 10:30 Uhr bis 17 Uhr feiert das Berufskolleg 125 Jahre Comenius.

Vorgestellt werden die einzelnen Workshops in verschiedenen Klassenräumen in einem Rundgang. Einige dieser Programmpunkte und Ergebnisse können die Besucher auch draußen begutachten. Natürlich wird auch für ausreichende Verköstigungen, dank des Catering Teams und vielen Spenden gesorgt. Es gibt die Möglichkeit für die Besucher alte Gegenstände, die sie nicht mehr benötigten, an einem Flohmarkt zu spenden oder dort neue Sachen zu erwerben.

 

Ein Beitrag von Kira Riedel FM2 und Liam Tegetoff FM1 Workshop Öffentlichkeitsarbeit

          Impressionen Schulfest 2022 

                    Einladung zum Schulfest

        -125 Jahre Comenius Berufskolleg -

      Bitte melden Sie sich unter 0234 9146- 6101 oder info@comenius-bk.com an.

     Vorsitz im Freundeskreis übergeben

Herr Sauer (rechts) hat als Lehrkraft das Comenius Berufskolleg erleben dürfen. Danach hat die Verbundenheit als Vorsitzender des Freundeskreises bis jetzt angehalten auch wenn andere Arbeitsfelder Herrn Sauer beschäftigt hatten. Jahrzehnte hat er sich für die Belange des Comenius Berufskollegs eingesetzt. Er wird weiter ein Teil des Freundeskreises bleiben, nur der Vorsitz soll in junge Hände gelegt werden. 

Diese Hände gehören Herr Ditthardt (links). Er kennt die Schule ebenfalls aus seiner früheren Zeit als Lehrer. Beide sind sich einig, dass Herr Sauer für Fragen zur Verfügung steht.

Wir bedanken uns aus tiefstem Herzen bei Herrn Sauer für seine anhaltenden Treue gegenüber der Schule. Und wir heißen Herrn Ditthardt in dem Amt willkommen.

     Comenius BK startet mit Andacht                                in das Schuljahr

Die O 1 entwickelte mit der Schulpfarrerin Frau Ossenberg -Gentemann die Andacht zum Start der Schulgemeinschaft. Das Thema Türen öffnen sich gab allen Mut sich auf das Neue hinter den Türen des Comenius Berufskollegs einzulassen. Musikalisch wurde die Adacht wie im letzten Jahr durch Joel Thomas begleiet, der an der Popakademie Witten studiert.

Comenius Cup 2022                        

Comenius Cup 2022 wird verschoben

 

Aufgrund von Erkrankungen im Orga-Team wird der Comenius Cup 2022 auf das zweite Schulhalbjahr 2022/2023 verschoben.

In der anstehenden Projektwoche wollen wir das weitere Vorgehen planen. Hierzu wird aber noch eine Information im Schulfoyer ausgehangen.

 

Danke für Euer Verständnis und bleibt gesund.

 

Das Orgateam vom Comenius-Cup

Herzlichen Glückwunsch allen Absolventen:innen im Schuljahr 2022         - Gestalten Sie die Zukunft -

         Impressionen zum Auftakt                        125 Jahre Comenius Berufskolleg

Markt zum Thema Lieracy - FU 1 prässentiert die Ergebnisse

 

Was haben Bilderbücher, eine Fotolovestory und Kinderlyrik gemeinsam? Sie alle lassen sich unter dem Begriff „Literacy“ zusammenfassen. Unter Literacy versteht man einen Sammelbegriff für die Lese-, Erzähl und Schriftkultur. Im Elementar- und Primarbereich kennzeichnet Literacy den ganzheitlichen Ansatz sprachliche Bildung. Und so vielfältig wie der Begriff sind auch die Marktstände, die einige Studierende der PIA-Unterstufe, im Rahmen des Vertiefungsbereichs Sprache und Kommunikation, zum Thema Literacy gestaltet haben. Aus einem kleinen Unterrichtseinstieg entstand mit viel Engagement der Studierenden ein Projekt: „Unser Markt zum Thema Literacy“. 

Die Marktstände, die kreative Möglichkeiten zur Förderung von Literacy präsentieren, laden nun noch für zwei Wochen im Foyer zum Anschauen, Ausprobieren und Mitmachen ein. Von selbst gedichteten Fingerspielen für die U3, über erste Buchstaben-Schwungübungen für Vorschule und Primarbereich, bis hin zum Dreh eines Buchtrailers zur Förderung von Literacy in der Jugendhilfe, werden zahlreiche Angebots- und Projektideen präsentiert. Vorbeischauen lohnt sich!

 

Bühne frei und Vorhang auf!!

- Theaterpädagogik – Workshop am CBK

 

Anfang Mai verwandelte sich unsere Schule für eine Woche: Größere und kleinere Gruppe von Schüler:innen der Unterstufe der Praxisintegrierten Ausbildung probierten Posen, übten kleine Szenen ein oder schrieben eigene Texte. Überall war Bewegung zu sehen – körperlich beim Eisbrechen zu Beginn des Tages, beim Spielen von Rollen aber auch gedanklich gab es viele Anstöße, die sicherlich noch nachwirken.

Britta Lennardt, Schauspielerin und Beraterin und Leitung des BilLe Theaters in Witten, leitete den Workshop, der unter der Überschrift „Theaterspielen mit und für Kinder“ stand. Neben Übungen und Spielen gab sie Hintergrundinformationen und viele Tipps.

Die Stimmung war toll, der Lerneffekt super und jetzt: wollen wir mehr davon.

Projekte erleben - selbst gestalten

Die Mittelstufe der Heilerziehungspflege zeigt sich kreativ und an den Bedürfnissen der Studierenden orientiert. Das Schulleben ist  um einiges bereichert. Davon konnten sich die Erzieher und die Unterstufe der HEP`s überzeugen, denen die Projekte bildungsgangübergreifend erläutert wurden. Das Ergebnis ist beeindruckend.

Vertreter vom Ruhrlandheim zu Gast

Wer? Wie? Wo? Was?

Angehörigenarbeit ist ein sensibles und vielfältiges Thema. Die Oberstufe der Heilerziehungspflger:innen hat sich dazu die Praxis eingeladen. Herr Boas (stllev. Einrichtungsleiter) vom Ruhrlandheim der Diakonie Ruhr Wohnen vermittelte der Klasse eine gute Basis, um problemorientiert Gespräche mit Angehörigen zu führen. 

Vielen Dank!

Friedensgedanken-                                      Das CBK sieht sich als Regenbogen 

Spendensammlung am Comenius Berufskolleg

Das CBK steht zusammen

In der Andacht zur Krise in der Ukraine haben die Studierenden und die Lehrkräfte Ihren Wünschen und Ängsten eine Stimme gegeben. 

Autismus-Spektrum ein Thema in der KiTa

Die praxisintegreiten Unterstufe der Erzieher setzt sich im Unterricht mit der Autismus-Sprktrums-Störungen auseinander. Nach der eigenen Erforschung gibt es weiteren Input durch Frau Ocken vom Autismus Therapie Zentrum des DRK in Witten.

 

 

Warum in die Heilerziehungspflege?

 

Diese Frage haben sich die Studierenden der Unterstufe der praxisintegrierten Ausbildung zur Heilerziehungspflege gestellt. Sie konnten beeindruckend erklären, erläutern und aufklären.

 

Was genau die Studierenden erkannt haben ist in der Wittener Lokalzeitung veröffentlicht.

 

Interessiert? 

Dann auf das Bild klicken!

 

 

 

 

Videobotschaft des Kollegiums

Zum Abspielen auf das Foto klicken

Und Tschüss: Schulleiter verabschiedet

Schulleitungswechsel am Comenius Berufskolleg:

Claudia Wolmerath folgt auf Uwe Gronert

Witten, 5. Juli 2021. Mit einem Festakt im kleinen Kreis haben Kollegium und Gesellschaftervertreter des Comenius Berufskollegs Schulleiter Uwe Gronert in den verdienten Ruhestand verabschiedet und seine bisherige Stellvertreterin Claudia Wolmerath als seine Nachfolgerin begrüßt.

Pressemitteilung
Schulleitungswechsel CBK.pdf
PDF-Dokument [142.7 KB]

Inside Erzieher*in

Studierende der praxisintegrierten Ausbildung berichten über den Beruf und die Schule (auf das Foto klicken -> Weiterleitung YouTube)

Niemals dran gezweifelt....

"Niemals dran gezweifelt..." Auf das Foto klicken

Rundflug gefällig...?

Auf das Foto klicken und los geht es.

Wir drucken....

Seit September hat das Comenius BK einen 3D-Drucker. Die Studierenden und Fachlehrerin Frau Wilhelm freuen sich schon auf viele kreative und digitale Projekte.

Zunächst sollen IPad-Ständer für die schulischen Geräte gestaltet und ausgedruckt werden.

Die Fachschule für Sozialpädagogik gehört somit zu einer der wenigen Berufskollegs, die im Bereich Digitale Medien 3-D Druck anbieten können.

" Wir bereiten auf die Zukunft in Kindertagseinrichtungen vor!", erklärt Frau Wilhelm.

Was verbrigt sich hinter diesem Bild.......? Klick drauf!

Digitales Lernen: Unsere Unterstufen erhalten Ipads

Wir bedanken uns bei allen, die durch ihr umsichtiges und rücksichtsvolles Verhalten geholfen haben, einen sicheren und verlässlichen Schulstart zu organisieren.

#Blacklivesmatter

Der Tod von George Floyd hat viele Menschen weltweit bewegt, auch uns Lehrer und Studierende des Comenius Berufskollegs. Viele von uns haben sich auf Demos, im Internet und in Gesprächen mit Freunden und Familie gegen Rassismus ausgesprochen und sich solidarisch mit der Black-Lives-Matter-Bewegung in den USA erklärt. 

Und natürlich war es auch Thema im Unterricht. Die Unterstufen der 2+1 Erzieherausbildung haben daher das Logo dieser Bewegung auf eine Leinwand gesprüht und jeder, der wollte, konnte seinen Hand- oder Fingerabdruck in verschiedenen Farben dazu drucken. Das Bild hängt nun in der Schule und alle waren sich einig, dass deutlich wird: die bunte und kulturelle Vielfalt bereichert unseren Schulalltag, Toleranz untereinander ist wichtig.

Hoteleröffnung in Coronazeiten  - für Insekten :-)

Die Studierenden in der FM haben sich im Fach Naturwissenschaften mit unterschiedlichen Themenfeldern von Natur- und Umweltschutz beschäftigt. Ein Schwerpunkt war das Insektensterben und Möglichkeiten, dem entgegenzuwirken. Neben dem Einsatz von Insektiziden in der Landwirtschaft ist die Verarmung der Landschaft, in der Insekten nur noch wenig Nahrung und Nistmöglichkeiten finden, die Hauptursache dafür, dass es immer weniger Insekten gibt. Mit dem Bau einer Nisthilfe, so die fachlich richtige Bezeichnung, hat nun eine Gruppe angehender Erzieherinnen und Erzieher ihren Beitrag dafür
geleistet, das Problem im Umfeld der Schule ein klein wenig zu lindern.

 

Alle, welche die Zugangsvoraussetzungen für die sog. 2+1-Ausbildung erfüllen, haben grundsätzlich Anspruch auf einen Antrag für das Aufstiegs-BaföG. Bitte informieren Sie sich über die Förderhöhe und die Förderfähigkeit.

https://www.aufstiegs-bafoeg.de

Die Fachschulausbildung am Comenius BK erfüllt die Anforderungen an eine Förderung.

Kunstprojekt: Mehr als ihr seht

Im Rahmen unseres Abschlussprojekts der Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger/in haben wir, Marc und Flurina, das Kunstprojekt „Mehr als Ihr seht“ ins Leben gerufen. 

Innerhalb dessen haben wir mit Bewohnern unserer Einrichtungen, einem Wohnheim für Menschen mit Suchterkrankungen und einem für Erwachsene mit psychischen Erkrankungen, fast vier Monate zusammengearbeitet. Unterstützt wurden wir hierbei von der Künstlerin  Anette Schäffer. Das Projekt wurde mit einer Ausstellung in der Schule abgeschlossen.

In diesem Projekt ging es um die Stigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen. Innerhalb des Projekts war es uns wichtig das Selbstbewusstsein der Teilnehmer*innen zu stärken, da ein selbstbewusster Umgang mit der eigenen Erkrankung unserer Ansicht nach ausschlaggebend für den Umgang mit Stigmatisierung ist.

Wir haben viele verschiedene Methoden und Materialien in die Arbeit einbezogen und ließen die Teilnehmer sich in ihrer Kreativität frei entfalten, um die Individualität des Einzelnen herauszuheben.

 

Das sagen Ehemalige über die Ausbildung am Comenius BK

Comenius BK for Future

Mit vielen Schülerinnen und Schülern hat sich unsere Schule an der Demonstration in Witten beteiligt. Nachdem die Bundesregierung zur gleichen Zeit wenig wirksames beschlossen hat, kann das nur ein Anfang sein! Ein bisschen schade war es, dass die Organisatoren des Protestes sich zu. Teil vor einen politischen Karren haben spannen lassen, der gar nicht zum Thema passte. Peinlich der Auftritt altlinker Kaderfunktionäre, die vor dem Kapitalismus gewarnt haben, toll die vielen jungen Stimmen, denen die Umwelt am Herzen liegt.

"Was ist nur mit Alice los?" - Theaterprjektwoche der Erzieherinnen Unterstufe schließt mit gelungener Aufführung ab

Lokalzeit Dortmund berichtet über ein Projekt unserer Studierenden

Gute Gründe für unsere Schule: Zahlen, die uns freuen!

  • 95% unserer Absolventen der letzten drei Jahre haben im Anschluss an die Ausbildung direkt eine Stelle bekommen.
  • Die Schule ist ein freundlicher und hilfreicher Ansprachpartner.....sagen  90% unserer Kooperationspartner
  • Wir können das Comenius Berufskolleg als Kooperationspartner empfehlen...sagen 80% aller Träger.
  • Die Schule hat mich gut auf den Beruf vorbereitet.....sagen 91% unserer "Ehemaligen" der letzten drei Jahre.
  • Die Schule hat einen guten Ruf.......meinen 79 % unserer aktiven Studierenden und
  • 75% können die Schule Freunde und Bekannten weiterempfehlen.
    Die Zahlen stammen aus Befragungen von Kooperationspartnern, aktiven und ehemaligen Studierenden im Februar 2019

FairTrade-Gruppe nimmt Arbeit im neuen Schuljahr auf

Mit vielen Ideen startet die FairTrade-Gruppe am Comenius Berufskolleg ins neue Schuljahr. Nachdem ein großer Teil der bisherigen Gruppe sich im Berufspraktikum befindet, haben insbesondere Schüler/innen der neuen Unterstufe den Staffelstab übernommen. Sie wollen sich u.a. um eine Verbesserung der Schulverpflegung bemühen und auch das Thema Müllvermeidung in den Blick nehmen. Zur neuen Vorsitzenden wurde Sabrina Klein (U1) gewählt. Die Gruppe wird begleitet von zwei Lehrkräften und auch der Schulleiter hat tatkräftige Unterstützung zugesagt. Das nächste Treffen ist am 28.11. um 15.00 im Blauen Salon. Weitere Mitstreiter/innen sind herzlich eingeladen!

von links: Jasmin, Nils, Dajana, Janine, Nora R., Steffi, Sabrina, Julia, Wolfram, Britta, Leonie, Nora H.

Am CBK verfügbar