"Was ist nur mit Alice los?" - Theaterprjektwoche der Erzieherinnen Unterstufe schließt mit gelungener Aufführung ab

Landtagsabgeordnete Dr. Nadja Büteführ zu Gast  am CBK

„Ich nehme wichtigen Input aus der Praxis mit nach Düsseldorf. Mir wurde bestätigt, dass wir in NRW dringend mehr Studienkapazitäten und Standorte für die Ausbildung der Lehrkräfte brauchen. Vor allem wurde deutlich, dass den
Fachschulen bei der Einstellung von Lehrkräften ein größerer Entscheidungsspielraum ermöglicht werden muss."

Lokalzeit Dortmund berichtet über ein Projekt unserer Studierenden

Gute Gründe für unsere Schule: Zahlen, die uns freuen!

  • 95% unserer Absolventen der letzten drei Jahre haben im Anschluss an die Ausbildung direkt eine Stelle bekommen.
  • Die Schule ist ein freundlicher und hilfreicher Ansprachpartner.....sagen  90% unserer Kooperationspartner
  • Wir können das Comenius Berufskolleg als Kooperationspartner empfehlen...sagen 80% aller Träger.
  • Die Schule hat mich gut auf den Beruf vorbereitet.....sagen 91% unserer "Ehemaligen" der letzten drei Jahre.
  • Die Schule hat einen guten Ruf.......meinen 79 % unserer aktiven Studierenden und
  • 75% können die Schule Freunde und Bekannten weiterempfehlen.
    Die Zahlen stammen aus Befragungen von Kooperationspartnern, aktiven und ehemaligen Studierenden im Februar 2019

Warum ich Nazi wurde - Lesung von Sven Söhnchen mit Musik von J. Ditthardt

Vor über 150 Studierenden des Comenius Berufskollegs hat der Hagener Kommunalpolitiker Sven Söhnchen aus den Buch "Warum ich Nazi" wurde vorgelesen. Begleitet wurde er musikalisch durch nachdenkliche Lieder, die Johannes Ditthardt eingespielt hat. Das Buch fasst mehrere hundert Selbstdarstellungen aktiver Nazis zusammen, die an einem literarischen Preisausschreiben im Jahre 1934 teilgenommen hatten. Auf erschreckende Weise wird hier wieder einmal die Banalität des Bösen (H.Arndt) deutlich. Ganz normale Bürgerinnen und Bürger stellen dar, warum sie sich einen Führer wünschten, ihn anhimmelten und bereit waren alles für Partei und Vaterland zu tun. Am Ende gab es keine Antworten, aber viele Fragen zu den Geschehnissen der heutigen Zeit. Sind wir schon wieder soweit, dass Menschen ihr selbstständiges Denken zugunsten einer übergeordneten Ideologie abgeben? Wie geht man mit solchen Verwirrten um? Hilft der demokratische Diskurs, um sie zu überzeugen oder sollte man seine Kraft darauf verwenden, die Demokratie aktiv zu verteidigen? Das Thema wird sicher weiter im Unterricht der sozialpädagogischen Schule Thema sein, denn Autorität und Gehorsam sind eng mit Erziehung verbunden. "Nur durch die Ausbildung von Empathie können wir Kinder und Jugendlichen vor solchen Einflüssen schützen. Wer mitfühlt und sich einfühlt  wird nicht Minderheiten als Sündenbock suchen können", meint Schulleiter Uwe Gronert.

Letzte Andacht Gauhl

Im Rahmen einer Andacht wird Pfarrer Gauhl nach 15 Jahren am Comenius Berufskolleg verabschiedet. Mit dabei: Die Superindententin Julia Holtz. Ein prägender Lehrer geht. Wir wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.

Inspirierender Vortrag von Prof. Hebensteit zu Leben und Werk von Janusz Korczak 

Vor über 200 Studierenden des Comenius Berufskollegs und externen Gästen hält Prof. Sigurd Hebenstreit einen inspirierenden Vortrag zum Leben und zur Pädagogik des großen polnischen Pädagogen J. Korzcak. Er fesselt seine Zuhörer, in dem er die Aktualität und vor allem die Radikalität des Denkens dieses Wegweisers für die Kinderrechte herausarbeit. "Alle Tränen sind salzig", schreibt Korczak und er postuliert das Recht des Kindes auf den heutigen Tag. Wer das Ernst nimmt, muss zunächst an seiner Grundeinstellung arbeiten bevor er mit Kindern arbeitet, betont Hebenstreit. Das Kolleg wird die Impulse des Vortragenden in einer Leitbilddiskussion wieder aufnehmen.

Praktischer Zugang zum Behinderungsbild „Autismus-Spektrums-Störung“

Die Studierenden des Bildungsganges Heilerziehungspflege am Comenius Berufskolleg haben sich über mehrere Wochen mit dem Behinderungsbild der „Autismus - Spektrums - Störung“ auseinandergesetzt. Aus der Theorie ist schließlich die Praxis erwachsen. In Gruppen haben die Studierenden für eine fiktive Person Material zur Alltagsbewältigung entwickelt. Besondere Herausforderung war, dass die Person einen Auszug aus dem Wohnheim anstrebt. Die erstaunlichen Produkte sind in der Bildergalerie zu sehen…

Feierabendhäuser decken den Gabentisch für Bedürftige

Altenzentrum am Schwesternpark sammelt 200 Päckchen für Weihnachtsaktion der Creativen Kirche....

Um die Weihnachtsfeier für Bedürftige zu unterstützen, zu der die Creative Kirche ins Gemeindehaus an der Sandstraße einlädt, haben die Feierabendhäuser wieder Präsente gesammelt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Ehrenamtliche und Angehörige des Altenzentrums, Bürger sowie zahlreiche Mitarbeitende anderer Einrichtungen auf dem Gelände der Diakonie am Schwesternpark haben in den vergangenen Wochen fleißig Päckchen gespendet. Besonders aktiv unterstützt haben im diesen Jahr das Familienzentrum im Diakoniewerk Ruhr und das Comenius Berufskolleg.

FairTrade-Gruppe nimmt Arbeit im neuen Schuljahr auf

Mit vielen Ideen startet die FairTrade-Gruppe am Comenius Berufskolleg ins neue Schuljahr. Nachdem ein großer Teil der bisherigen Gruppe sich im Berufspraktikum befindet, haben insbesondere Schüler/innen der neuen Unterstufe den Staffelstab übernommen. Sie wollen sich u.a. um eine Verbesserung der Schulverpflegung bemühen und auch das Thema Müllvermeidung in den Blick nehmen. Zur neuen Vorsitzenden wurde Sabrina Klein (U1) gewählt. Die Gruppe wird begleitet von zwei Lehrkräften und auch der Schulleiter hat tatkräftige Unterstützung zugesagt. Das nächste Treffen ist am 28.11. um 15.00 im Blauen Salon. Weitere Mitstreiter/innen sind herzlich eingeladen!

von links: Jasmin, Nils, Dajana, Janine, Nora R., Steffi, Sabrina, Julia, Wolfram, Britta, Leonie, Nora H.

Comenius-Team 2018